Vertical Delta Loop for 15m Band

Vertical Delta Loop for 15m Band

 

Unter Schleifenantennen

verstehen wir geschlossene Drahtschleifen deren Drahtlänge im Vergleich zur Wellenlänge gross ist.

Geschlossene Drahtschleifen

  • Im Regelfalle: Drahtlänge => 1 Lambda
  • sind per Definition geschlossene Antennensysteme
  • neigen aus diesem Grunde nicht zu Mantelwellen
  • können in nahezu beliebiger Form erstellt werden (Achtung, es sollte aber kein Faltdipol daraus werden!)
  • kann man auch „Indoor“, z.B. in einem Estrich, aufbauen
  • können mit einem guten Antennekoppler auf allen Bändern betrieben werden
  • Bei Drahtlänge 1 Lambda = Steilstrahler
  • Ab Drahtlänge 2 Lambda und mehr beginnt die Antenne flach und flacher zu strahlen.
  • Benötigt zum Aufbau viel ebenes und freies Land.
  • Speisung:
    • nur 80 m und 40 m mit Koax-Kabel – wenn für alle Bänder benutzt wird, dann mit symmetrischer 2-Draht Leitung (300 … 450 … 600 Ohm)
  • Speisung mit Koax-Kabel oder Hühnerleiter.
  • Die Schleife muss nicht zwingend Dreieck-förmig sein.

Berechnung einer Delta Loop für das 15m Band

Die Delta Loop ist eine dreieckförmige Schleifenantenne deren grosser Vorteil darin besteht, dass man nur über einen einzigen hohen Aufhängepunkt (Mast, Baum etc) verfügen muss.

Die Speisung der Antenne kann unten in der Mitte des horizontalen Teils erfolgen oder auch oben in der Spitze. Beide Speisungsarten ergeben dieselben Eigenschaften. Grundsätzlich handelt es sich um einen Rundstrahler mit Steilstrahlcharakteristik. Auf den ersten Blick wird jeder seriöse DX’er diese Art Antenne sofort beiseite legen und als unbrauchbar abtun. In der Praxis zeigt es sich aber, dass der Gain bei kleineren Abstrahlwinkeln immer noch beträchtlich ist. Die Differenz zwischen einer solchen Delta Loop und einer Delta Loop mit Speisung auf der Seite ist gar nicht so gross wie man gemeinhin meint. Dazu kommt, dass diese Art Delta Loop mehrbandfähig ist.

Dreieckschleife mit Speisung seitlich

Bei dieser Art Delta-Loop wird die Speisung auf der Seite in der Ecke vorgenommen. Die Antenne wird nun zu einer echten DX Anten- ne mit einer gewissen Richtwirkung und einer erwünschten Unterdrückung von Steilstrahlsignalen. Dies ist die Form der Delta-Loop die DX’er bevorzugen. Allerdings ist es eine Ein- Band-Antenne. Bei Erregung auf Oberwellen sind die Abstrahlcharakteristiken unbrauchbar.

Bau meiner Delta-Loop für das 15m Band

2x Stipprute mit 6m Länge. Letztes Element der Stipprute entfernt. Draht 0,5mm2 im Inneren der Rute verlegt. Der Draht hat eine Länge von 14,35m. Dadurch erhalte ich eine Resonanzfrequenz auf 21.200 mit 1,6 SWR und einem Z von 50 Ohm.

Aluplatte zurechtgesägt. Schellen angebracht und eine Platte für die Anbindung der Hühnerleiter. Spreizer, 90mm und 0,5mm2 isolierter Draht. Die Stippruten werden in einem Winkel von 90° angebracht.

Am Ende der Hühnerleiter (Spreizer = 90mm) wird mit einem Luftbalun 1:4 symetriert. Aktuell befindet sich die Delta Loop in 4,5m Höhe über Grund 😉 nicht wirklich hoch. Die Rapporte jedoch: „very strong Signal“, „very loud and clear“ bei 100 Watt Ausgangsleistung.

Die Delta-Loop macht in etwa 6 dB Gewinn 😉

Check out the Balun

Luftbalun 1:4

Der Umfang einer Delta-Loop berechnet sich nach der Formel

U (in m) = 306,6 : f (in MHz)

Beispiel: U (in m) = 306,6 : 3,65 MHz U = 84 m

Diese speist man dann mit einem n*Lambda-halbe Kabel, um Mehrbandbetrieb zu realisieren. (n ganzzahlig)
Kabellängen | v = 0,66

Berechnung und Umfang der Delta Loop

siehe weiter unten 😉

Umfang Delta-Loop

Band 80m 40m 20m 15m 10m 2m 70cm
Frequenz in MHz 3,65 7,05 14,15 21,20 28,50 145 435
Lambda/2 in m 41,1 21,28 10,60 7,08 5,26 1,03 0,34
1*Lambda/2*v 27,1 14,0 7,0 4,7 3,5 0,68 0,23
2*Lambda/2*v 54,2 28,1 14,0 9,3 6,9 1,37 0,46
3*Lambda/2*v  42,1 21,0 14,0 10,4 2,05 0,68
4*Lambda/2*v 56,2 28,0 18,7 13,9 2,73 0,91
5*Lambda/2*v 35,0 23,3 17,4  3,41  1,14 
6*Lambda/2*v 42,0  28,0  20,8  4,10  1,37 
7*Lambda/2*v 49,0  32,7  24,3  4,78  1,59 
8*Lambda/2*v 56,0  37,4  27,8  5,46  1,82 
9*Lambda/2*v 42,0  31,3  6,16  2,05 
10*Lambda/2*v 46,7  34,7  6,83  2,28 
15*Lambda/2*v 10,24 3,41 
20*Lambda/2*v 13,66 4,55 
25*Lambda/2*v 17,07  5,69 
30*Lambda/2*v 20,48  6,83

Umfang Delta-Loop

Band 80m 40m 20m 15m 10m 2m 70cm
Frequenz in MHz 3,65 7,05 14,15 21,20 28,50 145 435
Lambda/2 in m 41,1 21,28 10,60 7,08 5,26 1,03 0,34
1*Lambda/2*v 27,1 14,0 7,0 4,7 3,5 0,68 0,23
2*Lambda/2*v 54,2 28,1 14,0 9,3 6,9 1,37 0,46
3*Lambda/2*v    42,1 21,0 14,0 10,4 2,05 0,68
4*Lambda/2*v   56,2 28,0 18,7 13,9 2,73 0,91
5*Lambda/2*v     35,0 23,3 17,4 3,41 1,14
6*Lambda/2*v 42,0 28,0 20,8 4,10 1,37
7*Lambda/2*v 49,0 32,7 24,3 4,78 1,59
8*Lambda/2*v 56,0 37,4 27,8 5,46 1,82
9*Lambda/2*v 42,0 31,3 6,16 2,05
10*Lambda/2*v 46,7 34,7 6,83 2,28
15*Lambda/2*v 10,24 3,41
20*Lambda/2*v 13,66 4,55
25*Lambda/2*v 17,07 5,69
30*Lambda/2*v 20,48 6,83

HINWEIS

HINWEIS: WENN AUF DER GESAMTEN UEBERTRAGUNGSSTRECKE DER FALL DER ANPASSUNG VORHERRSCHT, IST DIE KABELLAENGE BELIEBIG. ES SPIELT DANN „NUR“ NOCH DIE FREQUENZABHAENGIGE DAEMPFUNG EINE ROLLE. ANDERNFALLS RICHTE MAN SICH NACH DEN OBEN ANGEGEBENEN MASSEN, UM SICH, z.B. DIE FUSSPUNKTIMPEDANZ EINER ANTENNE, IM VERHAELTNIS 1:1 INS SHACK ZU HOLEN. DORT KANN MAN DANN, WARM UND TROCKEN SITZEND, FUER DIE NOTWENDIGE ANPASSUNG SORGEN (z.B. MATCHBOX).

Loop-Calculator

Download the Loop-calculator_do7psl

373 Downloads
  • Client DO7PSL
  • Date 6. Juli 2015
  • Tags Antenna, Bauanleitungen
  • URL View Project

Related Projects